Nächstes Spiel  

Sa, 27. Okt. 2018 15.30
ASV St. Marienkirchen/P.
ASV St.M.
-:- SK St. Magdalena
SKM
   

Kalender  

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
   

Auf Facebook  


   

SK Admira - SKM 0:1 (0:1)

BERICHT von ligaportal.at

 

Es war kein Spiel für schwache Nerven, obwohl der SKM vor 800 Zusehern schnell in Führung ging und in Hälfte zwei viermal alleine vor Torhüter Schöffmann auftauchte.

 

Ehe Florian Wagner mit einem Flachschuss aus zwanzig Meter genau ins untere Eck traf (3.) musste Torhüter Elmer bereits gegen Matthias Kowatsch den Rückstand verhindern (3.).

 

In der fünften Minute entschärfte Admiras Torhüter einen Schuss von Christoph Lang mit Glanzparade zur Ecke.

 

Nach einer Viertelstunde enteilte noch Matthias Kowatsch auf der rechten Seite, seine Hereingabe wurde Beute von Torhüter Elmer.

 

Darauf kontrollierte der SKM das Match, Chancen fehlten vor dem Pausenpfiff auf beiden Seiten. Einzige Ausnahme war ein Kopfball von Admiras Patrick Philipp nach einer Ecke. Da fehlte nicht fiel zum Ausgleich.

 

Nach dem Wechsel agierten die Hausherren zwar aggressiver,  richtig gefährliche Angriffe gelangen jedoch nicht.

 

Der SKM hingegen zeigte sich als Chancenvernebler par eccelence.

Daniel Pichlmann schaffte es als erster, nach schönem Spielzug alleine vor Torhüter Schöffmann nicht zu treffen (53.). Dominik Seyr hatte es nach weitem Abschlag nicht so leicht einen Heber zu praktizieren (60.), aber Florian Wagner hätte die Führung erzielen müssen (84.). Vorher verhinderte Torhüter Schöffmann das 0:2 wieder mit Glanztat nach wuchtigem Kopfball von Maximilian Egger (75.).

 

Leon Sokrat half dem SKM dann noch mit seiner Undiszipliniertheit. In Minute 62 eingewechselt sorgte er zwar gleich für gehörigen Schwung, doch ein Foul (67.)  und eine Schwalbe (78.) führten ihn mit Gelb Rot vorzeitig in die Kabine.

 

Dennoch erzielten die Hausherren beinahe noch den Ausgleich. Ein Kopfball landete an der Querlatte (89.).

 

In der Nachspielzeit schaffte es auch der eingewechselte Thomas Altmann, alleine vor Torhüter Schöffmann nicht erfolgreich abzuschließen und zu guter Letzt endete eine weitere Konterchance mit Überzahl ungeschickt mit Abseits.

 

Schlussendlich konnten unsere Jungs doch einen verdienten Derby Sieg feiern. Das Auslassen solcher Möglichkeiten hätte sich aber beinahe gerächt.

 

DETAILS zum Spiel!

 

Das Match der U-24 endete mit einem 3:1 Sieg der Admira.

Bedauerlicher Zwischenfall auf der ABC Anlage, aufgrund des Regens Spielort, war die Verletzung unseres U-18 Spielers Edson. Er ist  kurz vor dem Ende bei einem Schussversuch ausgerutscht und dürfte sich den Unterarm gebrochen haben.

Wir wünschen ihm baldige Genesung!

 

DETAILS zum Spiel!

 

 

 

   
© m.st 2014